Vita

Barbara-Gabriella Bossert, Flöte

Die Flötistin studierte an den Hochschulen Bern und Luzern und schloss mit dem Lehr-, Orchester- und Solistendiplom ab. Nach ihrem Solistendiplom bei Professorin Anna-Katharina Graf hat sie in Sao Paulo in Brasilien die Solostelle im „osesp“ besetzt. Zurück in der Schweiz, spielte sie als Solistin im Aargauer Kammerorchester und danach war sie Mitglied bei Chaarts. Daneben hat Sie sich lange für zeitgenössische Musik eingesetzt, zwei Ensembles gegründet (amaltea und zora) und damit viele Uraufführungen und grosse Tourneen im In- und Ausland gespielt. Barbara Bossert ist Flötistin und künstlerische Leiterin von tacchi alti, dem hochstehenden Kammermusikensemble. Für die Saison 2016/17 ist sie pro argovia artist .

Benjamin Elsaesser, Oboe

Nach der Ausbildung zum Elektroingenieur HTL und mehrjähriger Berufstätigkeit studierte Benjamin Elsaesser im Rahmen der SMPV Berufsausbildung Oboe bei Andrea Bischoff in Luzern und schloss mit dem Lehrdiplom ab. Bereits vor dem Oboenstudium sammelte er breite musikalische Erfahrungen in Kammermusik- und Orchesterprojekten. Er war Teil des Akustikpop-Duos Moanjam, mit dem er Mitte der Neunziger Jahre auf mehreren Konzerttourneen internationale Bühnen- und Studioerfahrungen machte.  Benjamin Elsaesser ist festes Mitglied des Orchesters Camerata Cantabile und des Oboenduos Tout Hautbois. Er ist Oboenlehrer an der Musikschule Prova in Winterthur und spielt als freischaffender Oboist in diversen Ensembles und Ad-hoc Formationen.

Daniela Jordi, Klarinette

Daniela Jordi studierte Klarinette und Bassklarinette an der Musikhochschule Luzern bei Heinrich Mätzener und Bernhard Röthlisberger und schloss ihre Studien mit dem Lehr- und Orchesterdiplom ab. Meisterkurse führten sie zu Karl Leister,  Alessandro Carbonare, Michael Collins und Sharon Kam. Daniela Jordi wird regelmässig als Kammermusikerin verpflichtet, so z. B. an die Internationale Musikbiennale von São Paulo. Daneben ist sie solistisch tätig. Sie ist Zuzügerin beim Luzerner Sinfonieorchester, beim Orchester Musikkollegium Winterthur sowie im 21st Century Symphonie Orchestra Luzern. Daniela Jordi ist Leiterin der Musikschule Dietikon, wo sie auch ein Unterrichtspensum inne hat. Sie unterrichtet ausserdem am Gymnasium Unterstrass in Zürich und organisiert das kleine Bündner Kammermusikfestival „Sommerkonzerte Falera“.

Andrea Rüegge, Horn

Andrea Rüegge erhielt während der Schulzeit Cellounterricht, die Liebe zum Horn entdeckte sie erst mit 16. Sie studierte Horn an der Musikhochschule Zürich bei Nigel Downing und bei Oliver Alvarez am Conservatoire de Lausanne. 1995 bis 1998 war sie Mitglied des Schweizer Jugend-Sinfonie-Orchesters. Sie arbeitet als freischaffende Musikerin, ist Mitglied der Camerata Schweiz, des Berner Kammerorchesters, des Thurgauer Barockensembles, der Camerata Musica Luzern und unterrichtet an verschiedenen Musikschulen in den Kantonen Luzern und Schaffhausen.

Partrik Lüscher, Fagott

Patrik Lüscher studierte Blockflöte bei M. Weilenmann am Konservatorium Zürich und erwarb das Lehrdiplom mit Auszeichnung. Danach folgten das Fagott-Orchesterdiplom an der Musikakademie Basel bei J. Stavicek sowie das Konzertdiplom an der Musikhochschule Zürich bei T. Sosnowski. Patrik Lüscher folgte für die Saison 2003/2004 dem Ruf des Pekinger Sinfonie Orchesters, um dort ein Jahr Solo-Fagott zu spielen. 2016 ermöglichte ihm das Aargauer Kuratorium ein Studiensemester am Royal College of Music in London. Patrik Lüscher ist Solo-Fagottist des 21st Century Symphony Orchestra, Mitglied der Fagotteria und der Bläsersolisten Aargau (Fagott) sowie der Ensembles i flauti und Romanesca (Blockflöte). Er unterrichtet an den Kantonsschulen Wohlen, Wettingen und Aarau Fagott und Blockflöte.